Kuna die kroatische Währung

Die offizielle Währung in Kroatien heißt Kuna. Seit Einführung zeigt sie sich sehr stabil. Für einen Euro erhält man cirka 7 Kuna und 50 Lipa. Kuna bedeutet übersetzt übrigens Marder und dieser ziert auch das kroatische 1-Kuna-Stück. Lipa heißt auf deutsch die Linde. Die Wahl der Münzen zeigt deutlich die Naturverbundenheit des Landes, dessen zahlreiche Nationalparks auch die Touristen erfreuen.
Wechselmöglichkeiten werden in zahlreichen Wechselstuben (Menjalnica), Touristbüros, Banken und bei den Postämtern geboten. Darüber hinaus verfügen viele Städtchen (Šilo, Malinska, Vrbnik, Baška und natürlich Krk) über mindestens einen Geldautomaten (Bankomat). Viele Geschäfte und Restaurants akzeptieren die EC-Karte sowie Maestro- und Visa-Card. Insbesondere in den Restaurants hilft man Touristen bei Bedarf auch durch die Annahme von Euro, wenn noch keine Gelegenheit zum Wechseln bestand.

Geschäfte

Lebensmittelgeschäfte finden Sie in allen Städtchen der Insel. In Polje befindet sich ein lokaler Einzelhändler mit sehr breitem Sortiment des täglichen Bedarfs. Die Supermarktkette TRGOVINE KRK D.O.O. hat Depandancen in nahezu allen Städten der Insel (Šilo, Malinska, Dobrinj, usw.). Darüber hinaus betreibt die nationale Kette Supermarktkette KONZUM Zweigstellen in Malinska und Krk, in letzterer Stadt finden Sie auch eine Filiale der Drogeriemarktkette DM. Die Geschäfte sind täglich geöffnet, auch Sonntags, wobei die Mittagspause in den kleineren Läden allerdings sehr ausgedehnt wird. Die TRGOVINE KRK D.O.O. Zweigstelle in Šilo ist montags bis samstags zwischen 7 und 20 Uhr sowie sonntags und feiertags zwischen 7 und 12 Uhr geöffnet. Lediglich am 1. Weihnachtsfeiertag und Ostermontag bleibt sie geschlossen.
In der Hauptsaison findet man in der Nähe von gut besuchten Stränden zahlreiche Händler, die von Sonnencreme bis zur Luftmatratze alles bieten, was der typische Urlauber braucht, insbesondere der an felsigen Stränden unverzichtbaren Badeschuhe.
Zum ausgedehnten Shoppingbummel lädt natürlich vor allem die Stadt Krk ein, die neben einem kleinen Touristenmarkt (hinter dem Busbahnhof) auch zahlreiche Boutiquen und Juweliere in ihren engen Gässchen beherbergt. Übrigens lohnt sich dort insbesondere der Ankauf von Goldschmuck.
Auch in der Küstendstadt Crikvenica auf dem Festland lohnt sich ein Einkaufsbesuch. Dort findet sich von Ostern bis Herbst ein umfangreicher Touristikmarkt mit Souveniers, Kleidung und Strandartikeln. Ebenso bietet die Altstadt zahlreiche Boutiquen und Juweliergeschäfte. Crikvenica ist von Šilo aus mit dem Bootstaxi in wenigen Minuten zu erreichen (Tel. 098-369 846 und 098-323 380).
Für einen ausgedehnten Shoppingbummel bietet sich Rijeka an. Die Hafenstadt gilt im Bereich der Mode als Trendsetter in Kroatien. In der Innenstand finden Sie Kaufhäuser, viele Fachgeschäfte, einen einzigartigen Gemüse- und Fischmarkt und ein großes Einkaufszentrum – das Tower Center. Das Tower Center bietet auf fünf Etagen 150 Geschäfte und Megastores, Restaurants, Fun & Entertainment Clubs, eine Bank, eine Apotheke, ein Casino und 2.100 Parkplätzen.

Medizinische Versorgung

Ambulanzen mit einem Arzt oder einer Ärztin gibt es in Šilo, Dobrinj, Malinska, Baška. Allerdings sind die Ambulanzen nicht rund um die Uhr besetzt, die Notaufnahme des Krankenhauses in der Stadt Krk hingegen schon. Der Notarzt ist über 112 erreichbar. In Šilo kann man im Bedarfsfall auch die zahnmedizinische Praxis aufsuchen. Sie befindet sich ebenfalls in der Ambulanz (gekennzeichnet mit einem roten Kreuz). Apotheken (grünes Kreuz) finden Sie u. a. in Šilo, Malinska und natürlich in Krk. Die Apotheke in Šilo ist geöffnet: Mo, Mi, Fr zwischen 8 und 14 Uhr; Di, Do zwischen 13 und 19 Uhr und am 2. und 4. Samstag im Monat zwischen 8 und 12 Uhr.
Sofern Sie eventuell anfallende Behandlungskosten (die vergleichsweise recht günstig sind) nicht in bar bezahlen und im Nachhinein mit Ihrer Krankenkasse abrechnen wollen, sollten Sie sich vor Reiseantritt einen Auslandskrankenschein besorgen. Deutschland und Kroatien verfügen über ein entsprechendes Länderabkommen. Den Auslandskrankenschein erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse, die Bearbeitungsdauer variiert von Kasse zu Kasse.

Wasserversorgung

Zunehmend werden die Dörfer und Städte an ein zentrales Wassernetz angeschlossen, das zum einen aus dem See Ponikve und zum Teil aus dem Küstengebirge des Festlandes versorgt wird. Das Städtchen Šilo wurde in den vergangenen Jahren angeschlossen, derzeit werden auch in Polje Wasserleitung verlegt. Trotzdem sammeln nach wie vor viele Einwohner das Regenwasser in Zisternen. Dieses Wasser ist für uns qualitätsverwöhnte Mitteleuropäer häufig unverträglich und sollte daher auch nicht zum Zähne putzen verwendet werden. Alternativ bietet sich naturbelassenes Quellwasser an, das in den Geschäften auch in 3-Liter-Flaschen angeboten wird.

Straßenverkehr

Für deutsche Autofahrer sind die engen Gässchen in den historischen Ortschaften teilweise gewöhnungsbedürftig. Die meisten Straßen sind mittlerweile asphaltiert. Besondere Vorsicht ist bei Regenfällen geboten. Nach der meist vorangegangenen langen Trockenheit bildet sich auf den Straßen ein Film, dessen Wirkung mit dem von Schmierseife gleichgestellt werden kann. Selbst vierradangetriebene Fahrzeuge geraten dann leicht ins Rutschen und innerhalb kurzer Zeit ereignen sich zahlreiche Unfälle.
Die Pannenhilfe des kroatischen Automobilclubs (HAK) erreichen Sie über die Telefonnummer 987. Leistungen werden in bar oder mittels eines Kreditbriefes ausländischer Automobilclubs bezahlt.

Tankstellen

Auf Krk gibt es einige Tankstellen, und zwar in Malinska, Krk, Baška und an der Hauptstraße zwischen Malinska und Krk (24-Stunden-Dienst), sowie zwischen Krk und Punat.
Die Tankstelle in Malinska bietet auch Autogas an.
Die beiden Bootstankstellen finden sich in Punat und Krk. Für Motorbootfahrer, die an der Ostküste der Insel unterwegs sind, bieten sich auch die Tankstellen in Crikvenica und Novi Vinodolski als Anlaufstellen an.
Die Benzinpreise sind im europäischen Vergleich recht günstig.

Wichtige Telefonnummern

Polizei 92
Feuerwehr 93
Erste Hilfe 94
Zeitansage 95
Allgemeine Informationen 981
Pannenhilfe 987
Rettungsdienst 112
Nationales Such- und Rettungsamt 9155
Wettervorhersage und Verkehrslage 060-520 520
SWS Telefon 211 888

Die Tourismusinformationen (auch in Deutsch) der „Kroatischen Engel“ erreichen Sie unter der Rufnummer 062-999 999. Für Anrufe aus dem Ausland wählen Sie bitte 00385-62-999 999. Die Informationen sind in der Vor- und Nebensaison zwischen 8:30 und 16:30 Uhr und während der Hauptsaison zwischen 8 und 24 Uhr erreichbar.

Die deutsche Diplomatische Vertretung erreichen Sie über die Rufnummer 01-6300 100.

Die internationalen Vorwahlnummern lauten
für Kroatien 00385 bzw. +385
für Deutschland 0049 bzw. +49

Bitte bedenken Sie, dass Sie bei Anrufen zu deutschen Handys, die sich innerhalb Kroatiens befinden, ebenfalls die deutsche Vorwahlnummer wählen müssen. Sie erreichen ansonsten bestenfalls ein kroatisches Handy mit gleicher Rufnummer.

Staatsfeiertage

und arbeitsfreie Tage in der Republick Kroatien 2008

01. Januar: Neujahr * 06. Januar: Heilige drei Könige * 23. März: Ostersonntag * 24. März: Ostermontag * 01. Mai: Tag der Arbeit * 01. Mai: Fronleichnam * 22. Juni: Tag des antifaschistischen Kampfes * 25. Juni: Tag der Staatsgründung * 05. August: Heimattag * 15. August: Mariä Himmelfahrt * 08. Oktober: Unabhängigkeitstag * 01. November: Allerheiligen * 25. Dezember: 1. Weihnachtsfeiertag * 26. Dezember: 2. Weihnachtsfeiertag