Šilo

Pečine – der Sandstrand von Šilo, ist einer der 114 kroatischen Strände, der 2009 mit dem Umweltsymbol “Blauen Flagge” ausgezeichnet wurde. Hier finden Sie außerhalb des Wassers Sand und im Wasser runde Kiesel.
Die Beachvolleyballanlage ist nur eines von vielen Sportangeboten in Šilo. Sie ist kostenlos nutzbar.
In der Nähe des Campingplatzes, zwischen dem Fußball- und dem Tennisplatz, befindet sich ein aufgeschütteter Kiesstrand. Das Ufer besteht aus feinem Kies, ab einer Wassertiefe von ca. 1,5 Meter findet man den ursprünglichen, steinigen Meeresboden. An diesem Strand sind Hunde erlaubt. Direkt vor dem Strand befindet sich ein ausreichend großer Parkplatz, der jedoch keinen Schatten spendet.
An den Stränden von Šilo befinden sich Toilettenhäuschen und Umkleiden. Das Parken ist zumeist in der Nähe möglich. Die Restaurants, und Fastfoodstände sind fußläufig erreichbar. Am Hauptstrand Pečine werden Badeartikel, Obst und Souveniers angeboten.

Malinska

Unweit des Ortszentrums befindet sich der Kiesstrand von Malinska.Der Kiesstrand besteht aus feinen Kieseln außerhalb und im Wasser. Betonierte Liegeflächen am Rande laden zum Sonnenbaden ein.
An den für Kroatien typischen Betonstränden führen in Malinska Treppen in das Wasser. Hier ist der Uferbereich steinig.Auch in der Nähe von Malinska kann man noch die urtümlichen Steinstrände finden, die meist einen schmalen durch Bäume beschatteten Rasenstreifen zum Liegen bieten.

Voz

Im Norden der Insel befindet sich Voz. Vor Inbetriebnahme der Krk-Brücke stauten sich hier Autos kilometerlang, denn Voz war ein Fähranleger. Heute ist es eher still und verlassen. Schon die asphaltierte Anfahrt bietet beeindruckende Ausblicke, zum Beispiel auf den Vinodolskikanal.Dank des früheren Fährbetriebs ist der Zugang zum Strand vollständig asphaltiert. Schon der Blick auf die Krk-Brücke lohnt die Anfahrt. Zur Straße nach Voz gelangt man, wenn man in Richtung Flughafen fährt und dann am Kreisverkehr nach Voz abbiegt.
Der Strand von Voz ist circa 200 Meter lang. Direkt am Ufer verläuft ein rund zwei Meter breiter Kiesstreifen.Dem schließt sich eine breite Rasenfläche mit schattenspendenden Bäumen an. Außer Mülleimern ist hier keine Infrastruktur vorhanden. Im Wasser findet man Kies, Sand und Steine. Der Einstieg ist relativ flach.
Vom Strand aus bietet sich einem ein atemberaubender Blick auf die am 19. Juli 1980 eröffnete 1.430 Meter lange Krk-Brücke, die bei der Eröffnung noch “Titov Most” hieß.Vor Inbetriebnahme der Brücke legten hier täglich Fähren an. Das ehemalige Restaurant verfällt leider zunehmend.

Petrina

Der “Hausstrand” der Villa Mir

liegt rund 1.200 Meter vom Haus entfernt.

Potovosce

Südlich (ca. 40 Gehminuten) von Vrbnik liegt dervor einigen Jahren neu angelegte Kiesstrand Potovosce.Mit dem Auto ist der Strand in wenigen Minuten erreichbar, Parkplätze sind vorhanden.
Der zum Festland hin offene Strand bietet einen schönen Blick auf die Küste.Natürlichen Schatten sucht man hier jedoch vergeblich. Wer keinen eigenen Sonnenschirm hat, kann sich diesen sowie Liegen leihen.
FKK und Hunde sind nicht gestattet.Die Strandbar bietet “innere Abkühlung”.